Bildhauerin für Bienen

Zeidlerei, oder Klotzbeuten mit Gesicht

Wie Bienen sich den Mensch erobern

'Figurenbeute' ist der terminus technicus einer bedrohten Art. Baumstämme in denen Bienen wohnen, geschnitzt, bemalt, zum Bienenloft ausgebaut und als Skulpturen in Form gebracht, ein Sympatieträger für unsere Honigbienen

Angestachelt durch die Zeidlerei, dem betreuten Wohnen in Baumstämmen, erlebt die Volksunst der Figurenbeuten, aus dem 18. Jahrhundert eine Renaissance. 

Die Werkstatt für Figurenbeuten arbeitet seit über 20 Jahren an der Wiederentdeckung dieser Kunst. Gesucht sind Liebhaber für diese lebenden Skulpturen, die ihre Zuneigung den Bienen gegenüber unter Beweis stellen. 

Werkstatt für Figurenbeuten Birgit Maria Jönsson. Seit 1992

die Landkarte der Figurenbeuten aus der Werkstatt der Bildhauerin für Bienen
Das 'who is who' der Werkstatt für Figurenbeuten Birgit Maria Jönsson
Ob in Deutschland, Frankreich, Luxemburg oder Japan, Figurenbeuten aus meiner Werkstatt gibt es mittlerweile   weitverbreitet. Wer, wo wie steht hier, oderim Werkverzeichnis. Ihre Bildhauerin für Bienen, BayBee

Brandaktuell

Belebt 2016

Das Bienenjahr 2016 neigt sich dem Ende zu. Zeit für einen Rückblick. Neu an den Start gegangen und belebt ist die Bienen-Banane, in Illertissen und der Erzengel Michael in Bingen an der Brenz. Neu besetzt wurde der Nürnberger Burgzeidler und ein Schwarm hat sich von selbst in der Figurenbeute Ambrosius I in Wustweiler eingefunden. Mehr dazu weiter unten...

Modelstechen im Atelier Honighäusla

ARISTÆUS der Erfinder des Honigs, soll im Honighäusla seinen besonderen Platz bekommen. Das Modelstechen ist eine eigene Kunst. Mehr im Atelier Honighäusla 
ARISTÆUS, INVENTOR MELLIS, Honigkuchenmodel aus dem Atelier Hönighäusla
ARISTÆUS, INVENTOR MELLIS, Honigkuchenmodel aus dem Atelier Hönighäusla
Die Bayerische Honigkönigin bei der Bienen Banane
Die Bayerische Honigkönigin bei der Bienen Banane
Zum Schwäbischen Imkertag ist alle Prominenz versammelt. In der Staudengärtnerei Gaissmayer in Illertissen ist auch die Honigkönigin gelandet. Zu den Herrn Gaissmayers Ehren halten wir zwei Gartenzwergkerzen in die Höhe. Ein wunderbares Gelände hat viele Bienenfreunde aus nah und fern versammelt.
Kunst-Banane in der Staudengärtnerei Gaismayer, Illertissen
Kunst-Banane in der Staudengärtnerei Gaismayer, Illertissen
Der Erzengel Michael hat seinen Schwarm bekommen
Der Erzengel Michael hat seinen Schwarm bekommen
Mehr unter aktuelles
Der Nürnberger Burg Zeidler hat wieder Bienen
Der Nürnberger Burg Zeidler hat wieder Bienen
22.6.16 Des Zeidlers Bienenvolk 17 Tage nach dem einlogieren
22.6.16 Des Zeidlers Bienenvolk 17 Tage nach dem einlogieren
Auf dem Weg duch die Zwingergärten, am Heilpflanzengarten des Bund Naturschutz vorbei steht der Zeidler als Figurenbeute. Die Stadtführerinnen erwarten Sie Donnerstags um 18:30 mit einem Spritz am Café Wanderer zur Führung GRÜNE OASEN, genauere Infos unter nuermberg-tours
Figurenbeute 'l'ours du Nord' aus meiner Werkstatt
Figurenbeute 'l'ours du Nord' aus meiner Werkstatt
Ende April 2016 Besuch im Agrar- und Freilichtmuseum Schloss Blankenhain bei Crimmitschau. Wiedereröffnung einer reichen Figurenbeutenausstellung am 4. Juni 2016 s. Blog vom 27.4.

Zeidlerei

Baum und Biene

Nürnberg ist mit dem Reichswald das westlichste aller Zeidlergebiete zu Zeiten Karl des VI. gewesen. Die Zeidler bekamen eine Armbrust und zwei Pfeile und sollten ihm Geleit in den Wäldern geben. Wie die Nürnberger Zeidler aussahen zeigt der Zeidlerschütze auf der Nürnberger Burgmauer. Mehr im Honighäusla gleich nebenan.

Die Zeidlerei, wie sahen sie aus, die Waldimker des Mittelalters? In Nürnberg spielten die Zeidler eine besondere Rolle, deshalb ist der Zeidler in Tracht, wie ihn die Figurenbeute auf der Nürnberger Burgmauer zeigt.
Zeidlerschütz, Nürnberger Burg


Sharon Stone als Figurenbeute, Empfangsdame des Nürnberger Honighäuslas
Sharon Stone als Figurenbeute, Empfangsdame des Nürnberger Honighäuslas
Das Nürnberger Honighäusla ist ein offenes Atelier rund um die Honigbiene mit Schwerpunkt Stadthonig/Figurenbeuten/Lebkuchenmodelschnitzen und Wachsverarbeitung. Mehr im Honighäusla 
Innenausbau Beute Sharon Stone
Innenausbau Beute Sharon Stone
Sichtbar wird dann auch der optimierte Innenausbau einer jeden Figurenbeute aus meiner Werkstatt.

Bemalung

Figurenbeuten sind beschnitzte Baumabschnitte, die als Bienenhaus praktisch gebraucht werden. Um sie für das Auge weithin sichtbar zu machen sind sie bunt bemalt, mit witterungsbeständigen und für Bienenhäuser geeigneten, hochwertigen Farben.
Winterhart, Figurenbeuten und ihre Restaurierung

Die vorerst milchige Lasur verschliesst als letzte Schicht noch Nadelrisse. Mit jeder Restaurierung gewinnen die Skulpturen für Bienen an Tiefe. Hier ein Detail von Luise Rückert, Erlangen 2002, im Innenhof der Volkshochschule. Mehr im Blog

Raum für Bienen

Bei jedem Bienenvolk sieht es anders aus. Die Bienen stellen sich vor. Wie Bienen in Figurenbeuten leben. Mehr im BienenSchaugarten

Impressionen aus der Werkstatt für Figurenbeuten

Erzengel 1. April 2016 Michael als Figurenbeute kurz vor dem Abtransport
Erzengel 1. April 2016 Michael als Figurenbeute kurz vor dem Abtransport
Restaurierung Figurenbeute Luise Rückert Erlangen 29.10.2015
Restaurierung Figurenbeute Luise Rückert Erlangen 29.10.2015
Im Schnittschutz für die Bienen, mit der Kettensäge im Auftrag für Kunst und Natur
Kunst und Funktion, der Beginn einer Bienenhaus - Skulptur
ein Schwarm Bienen auf 11 Waben, eingerichtet in einer Beute im Bauch des Buddhas
30.Juli 2015, der Schwarm ist 3 Monate im Bauch des Buddhas
Besetzung mit einem Schwarm, mehr unter: belebt 2015
Besetzung mit einem Schwarm, mehr unter: belebt 2015
Bienenstock von Birgit Maria Jönsson auf Schloß Vöhlin, Bayerisches Bienenmuseum
24.7.15 Jeanne d'Arc im Barockgarten von Schloß Vöhlin Illertissen, Bayerisches Bienenmuseum ab Frühjahr 2016, mehr unter aktuell vor Ort
Adam + Eva im Paradieses Garten mit Bienen, mehr unter: Schaugärten
Adam + Eva im Paradieses Garten mit Bienen, mehr unter: Schaugärten

Vorschau

Bayerisches Bienenmuseum, ab Sommer 2016

Die Jungfrau von Orléans im Barockgarten von Schloß Vöhlin, Illertissen
Die Jungfrau von Orléans im Barockgarten von Schloß Vöhlin, Illertissen
Da ist sie nun: die Jungfrau von Orléans, Figurenbeute ihres Zeichens. Seit Januar 15 auf Schloß Vöhlin, als Vorbotin für die Wiedereröffnung des Bienenmuseum Karl Förster, als ... ja, als Bayerisches Bienenmuseum! Hervorgetan hat sich das Museum schon mit Sonderausstellungen wie: die Mythologie der Honigbienen. Mehr aus der Welt der Bienen, gibt es in den prächtig renovierten Räumen des Schlosses Vöhlin von Illertissen ab Sommer 2016. Die Jungfrau mit Bienen unterm Waffenrock, aus der Werkstatt für Figurenbeuten, weist den Weg. Mit einer Sonderausstellung ist die Werkstatt für Figurenbeuten präsent.
Anfang Juni 2015, Ritter Roland bekommt seine Bienen, hier kurz nach dem Einzug am Flugloch in der Tartschen-Schlaufe; Photo Schmidt
Anfang Juni 2015, Ritter Roland bekommt seine Bienen, hier kurz nach dem Einzug am Flugloch in der Tartschen-Schlaufe; Photo Schmidt
Im Sommer 2014 entstand der Ritter Roland in Korbach direkt vor Ort. Jetzt steht die Einweihung mit Bienen in der Brust vor der Tür: Sa. 13. 6. 2015, Korbach. Anmeldung unter Kontakt
Ritter Roland zu Korbach, Flugloch in der Schlaufe des Schildes
Ritter Roland zu Korbach, Flugloch in der Schlaufe des Schildes

Einweihung Rapunzel für Bienen, vom 3.6.15

Rapunzel bekommt seine Bienen, Naturkost Rapunzel, Legau/Allgäu
Rapunzel bekommt seine Bienen, Naturkost Rapunzel, Legau/Allgäu
Das goldene Band zur Einweihung der Figurenbeute Rapunzel wird durchtrennt; Photo Rapunzel
Das goldene Band zur Einweihung der Figurenbeute Rapunzel wird durchtrennt; Photo Rapunzel
Nicht dem Zopf von Rapunzel geht es an den Kragen, sondern dem Band zur Einweihung der Figurenbeute. Vor ca. drei Wochen wurde die Beute besetzt. Im Inneren des Turmes ist schon ein beachtlicher Wabenbau zu sehen. Heike, ich, Josef und Marcus sind mit der Schere bewaffnet. Das Bienenteam bei Naturkost Rapunzel in Legau/Allgäu ist nun auf 18 Mitglieder angewachsen. Glückwunsch!

VOR ORT in Ostfriesland, April/Mai 2015

Mit Bienen lebendig! Arbeiten vor Ort
Mit Bienen lebendig! Arbeiten vor Ort
Die BAYernBEEne bei den Ostfriesen. Das Schietwetter hat kein Ende, ist aber schietegal. Der Glaser hat das Fenster eingesetz, mein Nordwester ist nicht umsonst besorgt und die Arbeit neigt sich dem Ende. Schade, denn die Ostfriesen sind echt nett. Moin

Film ab!

Sa. 9.5.2015, Stichtag: Besetzung des Buddhas mit Bienen, BR - Filmteam ist dabei
Sa. 9.5.2015, Stichtag: Besetzung des Buddhas mit Bienen, BR - Filmteam ist dabei
9.5.2015 die Schwarmzeit beginnt in Mittelfranken. Einer der ersten Schwärme ging an den Buddha für Bienen. Karl Laber Berufsimker aus Oettingen hat ihn für uns eingefangen. Zum ersten Mal konnten wir die relativ spontane Aktion mit einem Filmteam begleiten. Wie ein Schwarm sein neues Haus bezieht; Jürgen Neumann und sein Team sind dabei. Sendung in der Mediathek vom BR, Wir in Bayern, vom 18.5.2015, in der 4.-11. min.
Mehr im Blog und unter aktuell vor Ort
Zugang in den Bauch des Buddhas. Wo Bienen leben, Beutenraum Buddha, die Flügeltüren öffnen sich wie zu einem Heiligenschrein. Durch ein Fenster werfen wir direkt einen Blick in die Honigmanufaktur. Ein erprobtes System erlaubt ein artgerechtes Arbeiten mit den Bienen ohne Ausbeute.
Zugang in den Bauch des Buddhas. Wo Bienen leben, Beutenraum Buddha, die Flügeltüren öffnen sich wie zu einem Heiligenschrein. Durch ein Fenster werfen wir direkt einen Blick in die Honigmanufaktur. Ein erprobtes System erlaubt ein artgerechtes Arbeiten mit den Bienen ohne Ausbeute.
Raum für Bienen, die Beute im Bauch vom Buddha
Raum für Bienen, die Beute im Bauch vom Buddha
6.6.2015, knapp 1 Monat sind die TV-Bienen nun im Bauch des Buddhas. Dieser Wabenkorpus ist seitdem entstanden, alle Achtung!!
 Mehr im Blog und unter aktuell vor Ort

Atelier Honighäusla

Das Nürnberger Honighäusla öffnet seine Pforten

Das Nürnberger Honighäusla, gleich beim Albrecht-Dürer-Haus,  ein Projekt der Werkstatt für Figurenbeuten
Das Nürnberger Honighäusla, gleich beim Albrecht-Dürer-Haus, ein Projekt der Werkstatt für Figurenbeuten

'Des römischen Reiches Bienengarten' so hieß es unter Karl IV von Nürnberg und Umgebung. Auch heute noch haben wir eine hohe Imkerdichte in Franken. So ist es nur logisch, die große Vielfalt an Honig auszustellen. Auch beim Nürnberger Stadthonig gibt es schon viele unterschiedliche 'Strömungen'. Nun gibt es einen Ort dazu, das Honighäusla. 

 

Beute Baum für Bienen

Ein neuer Eichenstamm für Bienen
Ein neuer Eichenstamm für Bienen

Bayerisch Buddha

Februar 2015, Buddha für Bienen in Arbeit
Februar 2015, Buddha für Bienen in Arbeit

Schriftschnitzen

Jede Figurenbeute kann auch mit einer Innschrift brillieren. Meine Ausbildung an der Fachschule für Holzbildhauer und Schnitzer in Oberammergau hat dieses auch als Prüfungsfach.
März 2015. OM MANI PEME HUNG, Mantra für die Bienen, der Sockel des Buddha für Bienen
OM .... Raum, wach auf ! Frühlingserwachen des Buddha für Bienen. Mehr im Blog

Belebte Skulpturen 2016

Aus dem Paradies

Das ist Adam. Und weil das Adam ist, kommen die Bienen ausnahmsweise nicht unter seinem Feigenblatt hervor, denn er hat Eva, an seiner Hand. Auch bei Eva habe die Bienen ihren Flughafen nicht an entsprechender Stelle, denn zwischen ihnen zischelt die Schlange. Das ist historisch und so hangeln sich die Bienen an deren Zunge entlang in den Bauch der Beiden.
Mehr im Schaugarten
Adam und Eva mit Bienen im Bauch
Adam und Eva mit Bienen im Bauch

Figurenbeuten am Kräuter-Rundweg

Der Hopfenpflücker von Markt Lonnerstadt für Bienen
Der Hopfenpflücker von Markt Lonnerstadt für Bienen
Das ist eine Figurenbeute, geschnitzt aus einem Eichenstamm. Sie steht am Wegesrand und wird von einem Imker vor Ort betreut. Der Hopfenpflücker ist eine von 6 Figurenbeuten entlang desKräuter-Rundweges im Aischgrund/Mittelfranken. Das Flugloch der Bienen ist in der lebensspendenden Pfeife. Die Gemeinde Markt Lonnerstadt  führt eine Hopfendolde im Wappen. DieTradition desHopfenanbaus wird neu belebt; mit Bienen im Bauch. Siehe Werkverzeichnis

Summa Sumarum

Wie fühlen sich die Bienen an? Bienen im Bauch

Schwarmzeit. Im Bauch des Buddhas richtet sich gerade ein Volk Honigbienen neu ein. Mehr im Blog

Wie leben Bienen im Bauch des Buddhas? Mensch und Biene in einer Skulptur, eine optimale Symbiose.
Beobachtung der Bienen im Bauch des Buddhas 8. Mai 14

Was sind uns die Bienen wert? Figurenbeuten geben eine Antwort.

was sind uns die Bienen wert. Figurenbeuten, wie Marilyn Monroe, oder der Buddha sind komplett Blattvergoldet und veranschaulichen so, daß uns die Biene am Herzen liegt.
Marilyn Monroe für Bienen, Flugloch im Bauchnabel

Früher, als es noch keinen Zucker gab, förderten die Imker, zumeist Bauern das süße Gold zutage und ernteten dafür hohes Ansehen. Auch, daß sie dafür so manchen Stich in Kauf nahmen ehrte ihr Geschäft. Sie schmückten ihre Bienenhaine und stellten Skulpturen mit Bienen im Bauch auf. Wächterfiguren aller Art sollten die Honigdiebe, darunter auch Bären vertreiben. Der Zucker kam, der Importhonig, die Varroamilbe, das alles hat dem Honiggeschäft geschadet. 

Heute kommen die Imker und alle die mit Bienen können als Naturschützer zu neuen Ehren. Das schlägt sich in einer Renaissance der Volkskunst, der Figurenbeuten nieder. Bienen im Bauch!


BAYBEE, die Bayern Biene

So oder so, Bienen brauchen ein Zuhause

So sieht ein Schwarm aus, selbst zurErntezeit  noch kein Zuhause gefunden hat. Holhle Bäume sind Mangelware, nicht in meiner Werkstatt.

Der Superorganismus BIEN, als EIN Lebewesen ist in seinem ganzen Ausmaß durch das Fenster einer Figurenbeute zu sehen. Das 3-Raum System der Figurenbeuten aus meiner Werkstatt ermöglicht eine artgerechte Betreuung der Bienen. Die Honiggewinnung tritt in den Hintergrund.

Bildhauerin für Bäume Bienen und Beuten

Als die Zeidler noch in den Bäumen hingen und dort in sogenannten Beuten ihre Bienen betreuten gab es noch Bären, die es ihnen ähnlich taten. Als die Bären und Zeidler dann so langsam weniger wurden, war die Hausbienenzucht geboren. In sogenannten Klotzbeuten, das sind Baumabschnitte wurden praktisch und bodennah Bienen gehalten. Im 18. Jahrhundert wurden diese Bäume in einigen Regionen beschnitzt, die Figurenbeute war geboren. Die Motive waren zuerst abschreckend, wie Soldaten, Husaren, Exoten und Jäger. Auch Heilige wurden geschnitzt und mit Bienen, im Bauch besetzt. Sie alle sollten den Bienenstand unter ihren Schutz stellen. Der Honig war Gold wert. Heute sind uns die Bienen selbst noch wertvoller geworden. Als Bildhauerin arbeite ich seit über 20 Jahren mit Bienen und schaffe ihnen Skulpturen in denen sie artgerecht wohnen. Sehen Sie unter Figurenbeuten auf der nächsten Seite alle Figurenbeuten aus meiner Werkstatt auf GoogleMap.